Warum die lila 6 trauert …

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wer die Frauen sind, nach denen einige unserer Routen benannt sind? Ela aus unserem Schrauber/innen-Team ehrt damit bewundernswerte Frauen, die in ihrem Leben großes geleistet haben. Ihre Namen sind den meisten allerdings unbekannt, ihre Vita einmal nachzuschlagen lohnt sich aber immer.

Aktuell trägt die lila 6 in Sektor 17 Trauerflor: Ihre Namensgeberin, die legendäre Nasa-Mathematikerin Katherine G. Johnson, ist am Rosenmontag gestorben.

Sie gehörte in den 50er und 60er Jahren zu einer kleinen Gruppe afroamerikanischer Frauen, die komplizierteste Berechnungen für Raumfahrt-Missionen weitgehend ohne Hilfsmittel durchführte. Für ihre Arbeit – die damals unter den diskriminierenden Bedingungen der Rassentrennung erfolgte – erhielten die Frauen öffentlich keinerlei Anerkennung.

2015 erhielt sie im Alter von 97 Jahren vom damaligen US-Präsidenten Barack Obama eine späte Anerkennung mit der Presidential Medal of Freedom, die höchste zivile Ehrung der Vereinigten Staaten.

Katherine G. Johnson wurde stolze 101 Jahre alt.

Katherine Johnson wirkte auch an der Mondlandung 1969 mit. Quelle: NASA/dpa

.

Natürlich trauern wir in diesen Tagen noch viel mehr um Ferhat Ü., Mercedes K., Sedat G., Gökhan G., Hamza K., Kalojan W., Vili Viorel P., Said Nesar H. und Fatih S. die am 19. Februar in Hanau aus rassistischen Motiven ermordet wurden. Und um Gabriele R., die Mutter des Täters, die er ebenfalls erschossen hat.